Menü Schließen

Anifit – Detektivarbeit mit feuchten Prozenten und trockenem Hirsch

Anifit - gut gewässert

Anifit verschreckt mit sehr merkwürdigen Fleischdefinitionen viele Kunden. Auf das Vertriebssystem muss man sich zusätzlich einlassen können. Aber zumindest hat das dort vertriebene Futter überraschenderweise das Potential, bedarfsdeckend zu sein. Den Nachweis dafür liefert die Firma aber nicht.

Inhalt

1. Das Konzept
2. Sortiments-Übersicht
3. Nassfutter im Nachbau
    3.1 Falscher Hase, wie der Normalmensch ihn versteht
    3.2 Falscher Hase, wie der Zahlenmensch ihn zerlegt
    3.3 Falscher Hase, der wahre Fleischgehalt
    3.4 Falscher Hase, die Bedarfsdeckung
    3.5 Bedarfsdeckung der Nassfuttersorten
4. Trockenfutter im Nachbau
    4.1 Unplausible Analysedaten
    4.2 Bedarfsdeckung aus Zusatzstoffen
    4.3 Die Zutatenliste mit Trockenhirsch
    4.4 Die Zutatenliste mit frischem Hirsch
    4.5 Die Zusammensetzung und Bedarfsdeckung des wahrscheinlichen Produkts
5. Gesamt-Fazit

1. Das Konzept: Beute mit 90-99% Fleischanteil

Anifit ist die Tierfuttermarke der Firma Provital GmbH mit Sitz in Taufkirchen bei München. Sie produziert oder vertreibt seit 2006 neben Hunde- und Katzenfutter auch Schönheits-, Reinigungs- und Nahrungergänzungsprodukte für Menschen und bietet Gefriertrocknung von allerhand Lebensmitteln an.

Die Erfolgsrezeptur von Anifit nähert sich nach eigenen Angaben in Ihrer Zusammensetzung „maximal“ der ursprünglichen Beute von Hunden an und enthält damit alle Nahrungsmittel und Mineralstoffe, die das Tier benötigt. Die Mischung aus Fleisch mit Gemüse oder anderen Beilagen wurde in diesem Sinne an den Bedarf der Tiere angepasst. So liegt der Frischfleischanteil bei Anifit bei 90 bis 99 %. Die Herstellung erfolgt in Schweden. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über geschulte Anifit-Fachberater – das nennt man Direktmarketing.

2. Sortiments-Übersicht

Hier geht es nur um Alleinfutter für Hunde. Im Angebot befinden sich neben Leckerlis und Ergänzungs- sowie Diätfuttermitteln, die hier nicht betrachtet werden, Alleinfutter als Nassfutter für Hunde und ein Trockenfutter. Zwischen Junioren und ausgewachsenen Hunden oder Senioren wird nicht unterschieden.

  • 6 Sorten Menüs mit kreativen Namen und liebenswerten Karikaturen auf dem Etikett in 200g-, 400g- und 810g-Dosen.
  • 3 Sorten Rydog Vitalmenü in 200g-, 400g- und 800g-Dosen.
  • 2 Sorten Gourmetwurst in der Plastikpelle in 400g-Würsten
  • 1 Sorte Fleisch-Flocke als Trockenfutter in 1kg-Säcken

Die Fütterungsempfehlung für das Nassfutter kann man im eigenen Rechner in Abhängigkeit von Rasse, Alter, Gewicht, Bewegung und Beifütterung ausrechnen. Für unseren 15kg-Standard-Hund im Alter zwischen 3 und 7 mit 1-3 Stunden Bewegung beträgt sie sortenunabhängig 639g in der Bandbreite zwischen 471g und 875g. Für das Trockenfutter liegt die Fütterungsempfehlung in der Gewichtsklasse 11-23kg bei 210-300g.

Die Deklaration der Zusammensetzung ist mehr als gewöhnungsbedürftig: Generell wird die Definition Muskelfleisch neben dem Skelettmuskelfleisch erweitert um Herz und Magen. Herz und Magen gelten gemeinhin genau nicht als Fleisch, sondern als tierische Nebenprodukte. Während der verbogene Fleischanteil ganz plakativ auf der Packung prangt, ist die wahre Zusammensetzung auf der jeweiligen Dose deutlich kleiner abgebildet.

Zunächst ein Überblick über die seltsam mehrstufig deklarierten Zutaten und die erforderliche Menge zur Kalorienbedarfsdeckung des erwachsenen 15kg-Standard-Hundes: 

ProduktZusammensetzungMengeFeuchte
Falscher Hase91,2 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (58 % Rind (davon 33 % Pansen), 26 % Huhn, 16 % Hase), 8,6 % Gemüse (42 % Karotte, 42 % Kartoffel, 14 % Erbsen, 2 % Hagebutte), 0,2 % Mineralstoffe, Prise Hefe — — Verwendete Fleischzutaten — — Hasenmuskelfleisch, Hühnermuskelfleisch, Rindermuskelfleisch, Rinderleber, Rinderlunge72978.3
Gockel´s DuettFleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Gemüse, Mineralstoffe, Dill — — Liste der Einzelfuttermittel — — Hühnermuskelfleisch 77 % — Hühnerleber 17 % — Summe Fleisch 94 % — Kartoffel 5 % — Anteile < 1 % — Zichorie (Inulin), — Dill, Hagebutte, Kalzium, Salz 1 % — Summe 100 % — Muskelfleisch umfasst das Skelettfleisch sowie Herz- und Magenmuskel.81280
Schäfer´s Pfanne87,1 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (47 % Rind (davon 33 % Pansen), 27 % Lamm, 26 % Huhn), 3,4 % Fisch und Fisch-nebenerzeugnisse (100 % Lachs), 7,6 % Reis, 1,7 % Gemüse (88 % Karotte, 12 % Tomate), 0,2 % Mineralstoffe — — Verwendete Fleischzutaten — — Hühnermuskelfleisch, Rindermuskelfleisch, Rinderleber, Rinderlunge, Lammmuskelfleisch65877.5
Thanksgiving DayFleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Reis, Gemüse, Mineralstoffe — — Liste der Einzelfuttermittel — — Truthahnmuskelfleisch 32 % — Hühnermuskelfleisch 15 % — Rindermuskelfleisch 13 % — Rinderlunge 27 % — Rinderleber 6 % — Summe Fleisch 93 % — Reis 5 % — Erbsen 1 % — Anteile < 1 % — Tomatenpulver, Hagebutte, — Salz, Beta-Glucan — 1 % — Summe 100 % — Muskelfleisch umfasst das Skelettfleisch sowie Herz- und Magenmuskel.79377
Witwe Boltes SchreckenFleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Reis, Gemüse, Mineralstoffe — — Liste der Einzelfuttermittel — — Hühnermuskelfleisch 43 % — Rindermuskelfleisch 14 % — Lachs 14 % — Rinderlunge 11 % — Hühnerleber 6 % — Rinderstrossen 4 % — Summe Fleisch 92 % — Reis 4 % — Karotten 2 % — Erbsen 1 % — Anteile < 1 % — Zichorie (Inulin), — Hagebutte, Salz 1 % — Summe 100 % — Muskelfleisch umfasst das Skelettfleisch sowie Herz- und Magenmuskel.65877
Zum Goldenen Ochsen93,6 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (60 % Rind (davon 32 % Pansen), 40 % Huhn), 3,8 % Haferflocken, 2,1 % Gemüse (82 % Karotte, 10 % Tomaten, 8 % Lauch, 0,01 % Knoblauch), 0,5 % Mineralstoffe — — Verwendete Fleischzutaten — — Rindermuskelfleisch, Hühnermuskelfleisch, Rinderleber, Rinderlunge, Rinderstrossen58176.2
Gourmetwurst PferdFleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Apfel, Karotten, Distelöl, Mineralien — — Liste der Einzelfuttermittel — — Pferd-Muskelfleisch 45 % — Pferd-Lunge 33 % — Pferd-Leber 11 % — Summe Fleisch 89 % — Apfel 6 % — Karotten 4 % — Anteile < 1 % — Distelöl, Kalzium — 1 % — Summe 100 % — Muskelfleisch umfasst das Skelettfleisch sowie Herz- und Magenmuskel.68975
Gourmetwurst WildFleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Karotten, Amaranth — — Liste der Einzelfuttermittel — — Wild-Muskelfleisch 85 % — Wild-Leber 3 % — Wild-Lunge 3 % — Summe Fleisch 91 % — Karotten 6 % — Amaranth 3 % — Summe 100 % — Muskelfleisch umfasst das Skelettfleisch sowie Herz- und Magenmuskel.53469
RyDog Vitalmenü Bio-Rind89,1 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100 % Bio-Rind (davon 7 % Pansen und 7 % Herz)), 9,9 % Gemüse (50 % Kartoffel, 50 % Karotten), 0,5 % Fructo-Oligosaccharide, 0,5 % Mineralstoffe — — Verwendete Fleischzutaten: Rindfleisch, Rinderpansen, Rinderherz, Rinderleber, Rinderstrossen, Rinderlunge65877.4
RyDog Vitalmenü Geflügel85,1 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100 % Huhn (davon 47 % Herz)), 9,2 % Reis, 4,7 % Zucchini, 1,0 % Mineralstoffe — — Verwendete Fleischzutaten: Geflügelfleisch, Geflügelherz, Geflügel-leber, Geflügelhals, gemahlene Knochen aus Geflügelkarkasse77078.5
RyDog Vitalmenü Lamm70,9 % Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (100 % Lamm (davon 6 % Herzen und 6 % Leber)), 20,0 % Gemüse (50 % Kartoffel, 50 % Karotten), 7,9 % Reis, 0,8 % Mineralstoffe, 0,4 % Rapsöl — — Verwendete Fleischzutaten: Lammfleisch, Lammleber, Lammherz, Lammpansen, Lammstrossen, Lammlunge, gemahlene Knochen aus Lammkarkasse82078
TrockenfutterFleisch-Flocke Hirsch60 % Freilandhirsch, 21 % Süßkartoffel, Apfel, Sellerie, Rote Beete, Himbeere, Algen, Hanföl, frische Reiskeimlinge, Leinsamen, Mineralstoffe — — Der Hirsch stammt aus Deutschland (Wild), das verarbeitete Fleisch ist zu 100 % Muskelfleisch.22214*

*14% Feuchte im Trockenfutter ist angenommen, da weder Feuchte noch Energiegehalt deklariert sind.

Alle gelisteten Futter sind als Alleinfutter deklariert. Den Nassfuttern ist durchgängig ein einziger deklarierter Zusatzstoff hinzugefügt: 200-250IE Vitamin D pro kg. 

Hingegen erhält das Hirsch-Flocken-Trockenfutter die „volle Dosis“ an Zusatzstoffen:
Vitamin A 12.000 IE, Vitamin D3 1.200 IE, Vitamin E 70 mg, Vitamin B1 10 mg, Vitamin B2 10 mg, Vitamin B6 6 mg, Vitamin B12 30 mcg, Niacin 40 mg, Vitamin C 140 mg, Pantothensäure als Calcium-D-Pantothenat 8 mg, , Biotin 250 mcg, Folsäure 2 mg Eisen als Eisen-(II)-sulfat 175 mg, Kupfer als Kupfer-(II)-Sulfat 10mg/kg, Mangan als Mangan-(II)-oxid, 20mg/kg, Zink 125mg/kg, Jod als Calciumjodat, wasserfrei 2mg/kg, Selen 0,3mg/kg

Die errechneten Bedarfsmengen liegen in der Bandbreite der Fütterungsempfehlung.

Wer Wert auf bedarfsdeckendes Futter legt, sieht wenig: 

  • Es ist kein klar erkennbares durchgängiges Konzept zu erkennen, nicht mal die mindestens 90% Fleisch werden durchgehalten im RyDog.
  • Die Deklaration trägt keine einheitliche Handschrift.
  • Das Trockenfutter könnte bedarfsdeckend sein.
  • Vitamin D ist zugesetzt, Vitamin E fehlt in den Nassfuttersorten.
  • In den Nassfuttersorten sind – bis auf Gourmetwurst Wild – Mineralstoffe enthalten, sofern deklariert zwischen 0,2% und 1,0%, und falls deklariert, lediglich Salz (außer bei Gockel’s Duett und Gourmetwurst Pferd, da ist Kalzium hinzugefügt). Knochen findet man nur im RyDog Geflügel.
  • Es ist möglich, dass in den Mineralstoffen Jod, Zink, Mangan sowie Kupfer und Magnesium enthalten sind.
  • Positiv ist zu vermerken: Einige Mineralstoffgehalte sind deklariert.

Wer jetzt genau wie ich ein paar Knoten im Kopf hat, kann sich vom Inhaber Dr.Thomas Brandner im Video erklären lassen, wie das Nassfutter hergestellt wird:

3. Nassfutter im Nachbau

Wie immer werfe ich Hannes Seinen Futterrechner an und baue das Rezept rechnerisch nach mit frischen Zutaten. Es werden Nährstoffgehalte aus dem Bundeslebensmittelschlüssel via ÖNWT gegen den Nährstoffmindestgehalt gemäß FEDIAF (Seite 58) gerechnet. Beide Quellen kann man als Goldstandard der Bedarfsdeckungsrechnung betrachten. Da Menschen keine Knochen essen, kommen diese im BLS auch nicht vor – und sind hilfsweise basiert auf einer Untersuchung von Kienzle/Dobenecker. Am Ende sind die Mengen und daraus errechneten Nährwerte Schätzungen und dürfen sehr gerne vom Hersteller mittels Laboranalysen widerlegt werden.

3.1 Falscher Hase, wie der Normalmensch ihn versteht

Starten wir mit der Sorte Falscher Hase. Die Zutatenliste habe ich (unter Weglassen der ominösen Mineralstoffe) erst mal so interpretiert, wie Dr.Brandner das in seinem Video gezeigt hat – allerdings hat es die Karkasse als betont wichtige Kalziumquelle nicht in die Dose geschafft:

LebensmittelGrammkJProtFettKHFaserAscheWasser
Huhn,Flügel roh o,Knochen23,7206,83,93,8000,215,8
Rind,Magen Pansen,BläMa frisch17,769,72,60,7000,114,3
Rind,Leber frisch17,697,23,40,70,900,312,3
Rind,Lunge frisch17,6733,20,5000,213,7
Hase,Fleisch roh14,626,13,20,4000,110,9
Kartoffeln geschält gegart3,6110,100,5003
Mohrrübe frisch3,65,9000,20,103,3
Erbsen gegart1,24,80,100,20,100,8
Hagebutte getrocknet0,21,9000,10,100
Bierhefe getrocknet0,00,2000000
Summe99,8496,516,46,11,90,31,074,1
Original1004298,76,93,10,92,178,3
Abweichung-0,267,57,7-0,8-1,2-0,6-1,1-4,2

Bezogen auf die Trockenmasse ist die Makronährstoffverteilung wie folgt:

berechnetes Gewicht der Makronährstoffe Prot64%Fett24%KH7%Faser1%Asche4% deklariertes Gewicht der Makronährstoffe Prot40%Fett32%KH14%Faser4%Asche10%

Es ergibt sich ein anderthalbfacher Proteinanteil, während erhebliche Anteile an Fett, Kohlenhydraten und Faserstoffe fehlen.

3.2 Falscher Hase, wie der Zahlenmensch ihn zerlegt

Der deklarierte Makronährstoffgehalt lässt sich aus der Zutatenliste nur mit Anpassungen erzielen:

  • Der Gehalt an Kohlenhydrate und Faserstoffen ist nur durch Ersatz des Frischgemüses durch Trockengemüse annähernd erreichbar.
  • Der Fettgehalt ist nur erreichbar, wenn der Fleischanteil um den fehlenden Fettgehalt gekürzt und entsprechendes Tierfett hinzu gegeben wird – hier wurden Leber und Lunge vom Rind durch Fettgewebe getauscht, weil die Hühnerflügel bereits die fettesten Teile vom Huhn sind.
  • Der Proteingehalt ist nur erreichbar, indem das Ganze auf die deklarierten Makronährstoffe gekürzt und mit 45% zusätzlichem Wasser verwässert wird.

Heraus kommt folgendes:

LebensmittelGrammkJProtFettKHFaserAscheWasser
Huhn,Flügel roh o,Knochen13,1114,42,22,1000,18,7
Rind,Magen Pansen,BläMa frisch9,738,21,40,40007,9
Hase,Fleisch roh8,014,41,70,2000,16
Rind,Leber frisch7,842,91,50,30,400,15,5
Rind,Lunge frisch7,832,31,40,2000,16,1
Rind,Fettgewebe3,9135,10,13,60000,2
Kartoffel flocken2,029,20,101,50,10,10,2
Mohrrübe getrocknet2,022,20,100,70,80,10,3
Erbsen grün getrocknet0,77,60,200,30,100,1
Hagebutte getrocknet0,10,9000000,1
Bierhefe getrocknet0,00,2000000
Summe55,0437,58,76,92,91,00,634,9
Original1004298,76,93,10,92,178,3
Abweichung-458,500-0,20,1-1,5-43,4
Abweichung in %-45 %2 %0 %0 %-6 %11 %-71 %-55 %

Man sieht: Die prozentualen Mengen der Makronährstoffe sind sehr dicht am Original. Wer nachrechnet, stellt fest, dass die Auflistung der Lebensmittel den Prozentangaben der Zutatenliste entspricht. Das dürfte ungefähr drin sein in 100g Futter. Nun stehen unterm Strich aber keine 100g sondern nur 55g. Nun kommt der legale Trick: Wasser kann deklarationsfrei nach Belieben hinzugefügt werden und muss nicht in der Zutatenliste auftauchen. Kippen wir also einfach 45g Wasser pro 100g hinzu, und schon haben wir 91,2% Fleisch im Futter, obwohl in 100g nur 50,3g Fleisch drin ist!

3.3 Falscher Hase, der wahre Fleischgehalt

Kleiner Exkurs: Wie sähe der wahre prozentuale Fleischgehalt aus,
wenn das Trockengemüse nass gewogen würde?

Jetzt rechnen wir die einkalkulierte Trockenmenge der Kartoffeln, Möhren, Erbsen und Hagebutten in Frischgewicht um. Dazu lassen wir die Summe aus dem trocken enthaltenen Protein-, Kohlenhydrate-, Ballaststoff- und Mineralstoffgehalt und nehmen die frischen/gegarten Pflanzen im Trocken-Äquivalent:

Heraus kommt:

LebensmittelGrammkJProtFettKHFaserAscheWasser
Mohrrübe frisch15,024,40,1010,50,113,3
Huhn,Flügel roh o,Knochen13,1114,42,22,1000,18,7
Kartoffeln geschält gegart12,036,50,201,80,10,19,8
Rind,Magen Pansen,BläMa frisch9,738,21,40,40007,9
Hase,Fleisch roh8,014,41,70,2000,16
Rind,Leber frisch7,842,91,50,30,400,15,5
Rind,Lunge frisch7,832,31,40,2000,16,1
Rind,Fettgewebe3,9135,10,13,60000,2
Erbsen gegart2,080,100,30,101,5
Hagebutte frisch0,21,2000000,2
Bierhefe getrocknet0,00,2000000
Summe79,5447,68,86,93,50,80,758,8
Original1004298,76,93,10,92,178,3
Abweichung-20,518,60,100,4-0,1-1,4-19,5
Abweichung in %-20,5 %4 %1 %0 %13 %-11 %-67 %-25 %

Die Differenz der Gesamtmenge von 79,5g bei Frischgemüse zu 55,0g ist der Anteil vom Wasser, der zur „Rehydrierung“ der Trockenkomponenten nötig ist, damit im Futter keine Brösel sondern saftiges Gemüse drin ist.

Und wie sieht nun die „wahre“ Prozentaufteilung aus? Wie hoch ist der Fleischanteil in der Dose tatsächlich? 

Gewicht der Frischen Menükomponenten Fette5%Fleisch58%Gemüse34%Obst0%Samen3%Zusätze0% Gewicht der Deklarierten Menükomponenten Fleisch91%Gemüse7%Obst0%Samen1%Zusätze0%

Statt 91% Fleisch finden wir nur noch 63%!
Ohne Wasserzugabe!

Ende Exkurs

3.4 Falscher Hase, die Bedarfsdeckung

Nun verfüttern wir unseren Nachbau rechnerisch an unseren 15-kg-Standard-Hund und schauen uns die Bedarfsdeckung der Mikronährstoffe an. Unser Hund benötigt 3,1MJ pro Tag und erhält die oben aus den Herstellerdaten errechnete bedarfsdeckende Menge von 729g.

Aminosäuren Bedarfsdeckung in % 168Prot377Arg393His326Ile318Leu579Lys186Met145MC250Phe281PT275Thr195Trp291Val100%

Alle Aminosäurenbedarfe sind gedeckt. Kein erstaunlicher Befund, wenn die empfohlene Proteinmenge um mehr als die Hälfte übertroffen wird. Das Protein/Energie-Verhältnis fällt mit 19,9 hoch aus. 

Errechnete Mineralstoffe Bedarfsdeckung in % 11Ca86P119K183Na143Cl67Mg164Cu9J188Fe36Mn0Se*58Zn100% Deklarierte Mineralstoffe Bedarfsdeckung in % 164Ca148P0K539Na0Cl0Mg336Cu0J0Fe359Mn0Se*105Zn100%

Bei den Mineralstoffen haben wir es mit alternativen Fakten zu tun: 

Zweites Bild: Der Hersteller deklariert Calcium, Phosphor, Natrium, Kupfer und Zink in bedarfsdeckender Menge. Aus natürlichen Quellen plus 0,2% unklarem Zusatz. 0,2% von 729g Futter entspricht 1,46g Mineralien, die wir nicht kennen.

Erstes Bild: Der Mineralstoffgehalt aus den Zutaten gemäß Bundeslebensmittelschlüssel. Hier zeigen sich fatale Defizite bei Calzium und Jod, erhebliche Lücken bei Mangan, Zink und Magnesium sowie Schwächen beim Phosphor.Versuchen wir, diese Unterschiede zur Deckung zu bringen:

  • Kalzium kann nur mit Knochen(-mehl) oder anderen mehr oder minder natürlichen Zusätzen ins Futter kommen. Die Zutatenliste lässt nicht zu, dass es aus Knochen(-mehl) bereits enthalten ist. Muskelfleisch und Organe enthalten einfach keine Knochen und daher nur Spuren von Kalzium. Rechnerisch fehlt dem Hund 0,95g Ca in seiner Ration. Nun liegt Kalzium in keiner Form als reines Element vor, sondern als Phosphat, Carbonat oder Citrat. Um die 0,95g Calcium zu decken, braucht man also mindestens ca. 2g Mineralstoffe. Uns ist da wahlweise der Knochenanteil in den Zutaten verschwiegen worden oder es ist nicht möglich, die 0,95g Calcium in 1,46g unterzubringen.
  • Magnesium es fehlen 0,05g, die könnten locker über die Mineralstoffe gedeckt werden.
  • Jod, Mangan und Zink sind Spurenelemente, die im Milli- oder Mikrogrammbereich zugeführt werden müssen. Es ist ohne Weiteres möglich, dass diese in den Mineralstoffen enthalten sind.
  • Da zu Selen keine Daten existieren, kann man davon ausgehen, dass in den Zutaten durchaus native Gehalte enthalten sind, die es nicht in die Berechnung geschafft haben. Ob es bedarfsdeckend drin sein könnte oder zugesetzt wurde, weiß man natürlich nicht.
  • Natrium: Der Hund braucht 0,23g pro Tag. Deklariert sind 1,24g, also die mehr als fünffache benötigte Menge. Berechnet sind 0,42g aus den Zutaten, primär aus der Rinderlunge. Genau kennen wir die Menge Rinderlunge im Futter nicht: Es könnte durchaus etwas mehr drin sein – was aber unwahrscheinlich ist, wenn ich mir die deklarierte Kupfermenge anschaue, die aus der Rinderleber stammt. Wenn ich dann noch Deklarationen der anderen Futtersorten anschaue, in denen die Mineralstoffe in Einzelfuttermittel zerlegt lediglich Salz als Mineralstoff ausweisen, dann glaube ich schon, dass ganz banales Kochsalz der determinierende Faktor bei den Mineralstoffen ist. Vielleicht jodiert. Ganz konkret: wir haben hier eine Differenz von 0,82g überflüssigem Natrium. Umgerechnet in Kochsalz, auch bekannt als Natriumchlorid, bestehend aus 39% Prozent Natrium und 60% Chlorid. Somit sind 0,82g Natrium gleich 2g Salz. Das ist allein schon deutlich mehr als die zugefügte Mineralstoffmenge.

Offensichtlich ist der Mineralstoffzusatz bereits durch Kochsalz mehr als aufgebraucht. Ich halte eine Kalziumbedarfsdeckung in dem Futter für sehr unwahrscheinlich, aber eine Bedarfsdeckung der Spurenelemente für möglich im Rahmen der Zutatenliste.

Vitamine Bedarfsdeckung in % 3287A33D20E89B1180B2216B5377B6564B121113B3693B9100%

Wie erwartet, fehlen Vitamin E und D. Allerdings ist Vitamin D zugesetzt, nämlich 200IE/kg. Dies sind 0,5µg/100g oder 3,65µg in 729g von dem Futter und deckt somit den Bedarf von 2,9µg mehr als ausreichend.

Zusätzlich fehlt bereits in den rohen Zutaten Vitamin B1 – nach dem Garen in der Dose dürfte noch mehr fehlen. Und man darf durchaus bezweifeln, dass Vitamin B2 nach dem Garen noch ausreichend enthalten ist.

3.5 Bedarfsdeckung der Nassfuttersorten

Nach diesem Modell bauen wir jetzt die Nassfutter-Sorten rechnerisch nach und verfüttern sie ebenso rechnerisch in der oben ermittelten kalorienbedarfsdeckenden Menge an unseren 15kg-Standardhund mit einem Energiebedarf von 3,1MJ. 

Die Sorte Gourmetwurst Wild kann wegen unklarer Tierart-Deklaration nicht nachgebaut werden. Allen Sorten ist gemeinsam, dass keine „Brühe“ deklariert wird – aber ohne Zusatz von reichlich Wasser die niedrigen Proteingehalte unter Reduktion des Fleischanteils nicht realisierbar sind.

Die nachfolgenden Tabellen zeigen die Nährstoffversorgung der verschiedenen Sorten. Graue Felder zeigen an, dass mindestens 100% des Bedarfs gedeckt ist, gelbe, dass mindestens 80% und rote, dass weniger als 80% des Bedarfs gedeckt sind. Da Anifit immerhin einige Analysewerte für Mineralstoffgehalte angibt, finden sie sich jeweils rechts von den errechneten Werten aus dem Nachbau die Herstellerangaben.

Die Ergebnisse für die phantasievollen Sorten zeigt dieses Ampel-Tableau:

Anifit Nassfutter für 15kg Hund mit 3126kJ Energiebedarf

NährstoffEinheitBedarfFalscher HaseGockels DuettSchäfer’s PfanneThanksgiving DayWitwe BolteZum Goldenen OchsenGourmetwurst PferdRyDog Bio-RindRyDog GeflügelRyDog Lamm
Menge729729812812658658793793658658581581689689658658770770820820
Wasser %g45,0046,9041,8040,8065,2035,0020,0012,1038,0044,10
Calciumg1,070,151,750,082,440,071,450,082,850,071,910,461,101,171,930,131,051,772,701,391,97
Phosphorg0,840,731,240,731,710,661,320,872,140,391,450,641,161,101,521,320,861,621,621,231,31
Kaliumg1,071,241,140,921,030,720,872,002,500,922,13
Natriumg0,230,441,682,031,220,331,181,031,430,461,120,351,160,692,070,721,510,541,770,412,21
Chloridg0,300,443,090,331,270,660,350,410,790,310,49
Magnesiumg0,150,070,080,070,080,070,120,140,130,150,08
Kupfermg1,522,485,100,892,442,243,091,823,170,331,972,154,073,454,134,545,261,0011,702,308,20
Jodmg0,230,000,000,000,000,000,000,070,070,000,00
Eisenmg7,6214,2912,5911,7817,376,2512,2028,2526,5210,0110,09
Manganmg1,220,444,370,493,250,532,630,563,170,264,610,995,810,553,450,723,290,855,390,905,74
Zinkmg15,248,8916,049,3418,689,2114,4811,1015,864,5415,798,1311,0415,1626,1816,6511,848,7820,799,3523,78
Linolsäureg2,744,308,695,727,144,8712,204,551,387,471,72
Vitamin Dµg2,903,653,654,224,064,673,294,443,974,673,293,722,915,994,346,384,155,544,855,995,17
Vitamin Emg7,601,532,231,852,842,172,204,213,252,922,80
Vitamin B1mg0,460,440,650,390,710,330,350,960,991,080,66
Vitamin B2mg1,302,333,572,242,461,122,033,314,743,851,39
Vitamin B5mg2,976,429,995,796,902,965,699,5112,6310,095,49
Vitamin B6mg0,301,091,541,051,430,660,811,311,711,390,49
Vitamin B12µg7,0139,5825,9038,4325,939,4836,0884,9590,2821,8726,24
Vitamin B3mg3,4338,2040,3627,6445,3619,8731,7239,9654,8835,0422,96
Vitamin B9µg54,10375,29421,67351,50266,13117,26321,76251,35711,82354,20125,38

Man erkennt sehr deutlich, dass keine einzige Sorte rechnerisch bedarfsdeckend sein kann. Die rot-gelben Flecken bei B-Vitaminen beziehen sich auf den gegarten Doseninhalt, die Zahlen hingegen auf die ungekochten Dosen, weil beim Garvorgang mit Verlusten zu rechnen ist.

Offensichtlich hat der Hersteller zu den Nährwerten eine andere Meinung als mein Rechenweg ergibt, wie die grauen Flecken neben einigen roten zeigen. Er hat im Video beschrieben, dass er die Rohstoffe analysiert und daraus gerechnet wird. Zusätzlich gibt es bei den Trockenfleisch-Sorten der Reihe Easy BARF ausführliche Analysen der Mineral- und Vitamingehalte. Und hier beim Nassfutter gibt es nur vereinzelte Analysewerte, aber immerhin deutlich mehr als gesetzlich vorgeschrieben oder branchenüblich ist. Wären sie vollständig gewesen, hätte ich nicht so einen Aufwand betreiben müssen, um herauszufinden, was in den Dosen enthalten ist.

Ich zweifle die Analysewerte nicht an. Allerdings finde ich in den Zutaten- und Zusatzstofflisten keinen plausiblen Anhaltspunkt, wie die ausgewiesenen Mengen an Kalzium, tw. Phosphor, Mangan und Zink in das Produkt gelangt sind.

Aus diesem Grund halte ich es tatsächlich für möglich, dass die fehlenden Mengen an Magnesium und Jod sowie Vitamine E und einige B-Vitamine ohne weitere Erwähnung hinzugefügt wurden. Bis auf Jod (das in den Mineralstoffen vorgemischt sein kann), wäre das deklarationsfrei möglich.


Prädikat #pseudoalleinfuttermittel für Nassfutter
NICHT VERLIEHEN
.

4. Trockenfutter im Nachbau

Anifit produziert gebackenes Trockenfutter als Alleinfuttermittel in der Sorte Fleisch-Flocke Hirsch.

Als Referenz auf das eingangs gezeigte Video tun sie hier genau das, was Geschäftsführer Dr. Brandner ablehnt: Mehle und Mineralien/Vitaminmischung vermischen, in Pelletform (keine Flockenform, wie der Name vermuten lässt) bringen, backen und mit Fett besprühen.

4.1 Unplausible Analysedaten

Bevor wir uns den Zutaten widmen, schauen wir uns deklarierten die Analytischen Bestandteile an:

31% Protein
+12% Fettgehalt
+5% Rohfaser
+5% Rohasche
+21% NFE (~ Kohlenhydrate)
=74% Summe
—>26% Rest = Wasser

Bei einer Summe von 74% Nicht-Wasser in den analytischen Bestandteilen würde es sich um ein halbfeuchtes oder Soft-Futter handeln mit einem deklarationspflichtigen Feuchtegehalt von 26%, weil das Produkt ja zu 100% besteht. Hier stimmt etwas in den grundlegenden Daten einfach überhaupt nicht.

Deklarationsfrei sind maximal 14% Wasser in Trockenfutter und NFE sind normalerweise der undeklarierte Rest. Demnach würde die Rechnung so aussehen:

31% Protein
+12% Fettgehalt
+5% Rohfaser
+5% Rohasche
+14% Wasser
=67%% Summe
—>33% Rest = NFE (~ Kohlenhydrate)

4.2 Bedarfsdeckung aus Zusatzstoffen

Bevor wir uns dem Gesamtprodukt widmen, schauen wir uns zunächst die Bedarfsdeckung der zugesetzten Vitamine und Mineralien an. Ich gehe davon aus, dass die zweite Variante der Makronährstoffverteilung zutreffender ist als die des Herstellers. Somit müsste unser Standard-Hund 222g von dem Futter futtern und bekäme allein aus den deklarierten Zusatzstoffen die folgenden Mikronährstoffe zugeführt:

Mineralstoffe Bedarfsdeckung in % 0Ca0P0K0Na0Cl0Mg146Cu193J510Fe364Mn106Se*182Zn100% Vitamine Bedarfsdeckung in % 209A230D204E483B1171B260B5444B695B12259B3821B9100%

Alle Spurenelemente und nahezu alle Vitamine sind über Zusatzstoffe gedeckt. Die Makro-Mineralien können aus den Zutaten plus ominösen Mineralstoffen locker gedeckt werden und der Hirsch-Anteil dürfte das restliche Vitamin B5 beitragen.

Dieses Trockenfutter ist nahezu unabhängig von den Zutaten bedarfsdeckend!

4.3 Die Zutatenliste mit Trockenhirsch

Bauen wir das Futter nun nach Herstellerangaben nach. Als Hauptbestandteil benutzen wir das hauseigene EasyBARF Hirsch – es handelt sich um gefriergetrocknetes Muskelfleisch vom Hirsch und ist – bis auf die Aminosäuren – voll deklariert, was ich hier einmal sehr positiv anmerken möchte.

Lebens-/Futtermittel%kJProteinFettKohlenhydrateFaserAsche
Anifit Easy-BARF Hirsch54,7953,4473,60,302,6
Süßkartoffel getrocknet21,0295,910,415,320,7
Rind,Fett (Talg)5,3184,205,1000
Apfel getrocknet3,033,8001,70,30
Sellerie Knolle frisch3,03,4000,10,10
Hanföl2,0002000
Himbeere tiefgefroren2,03,8000,10,10
Leinsamen2,040,80,40,70,20,50,1
Mungobohnensprossen roh2,020,10000
RoteBete getrocknet2,0230,201,10,30,1
Spirulina Pulver2,031,61,20,10,40,10,1
Summe99,01571,850,212,019,23,43,7
Original31122155
Abweichung+19+/-0-1,8-2-1

Man findet einen deutlich höheren Proteingehalt als deklariert und damit einhergehend eine höhere Energiemenge als zuvor berechnet. Somit bräuchte unser 15kg-Standard-Hund nur 197g statt der vorher berechneten 222g. Schauen wir uns die Bedarfsdeckung an:

Mineralstoffe Bedarfsdeckung in % 9Ca120P215K122Na97Cl127Mg190Cu187J650Fe379Mn123Se*304Zn100% Vitamine Bedarfsdeckung in % 542A208D308E596B1287B2110B5987B6205B121031B3944B9100%

Zack! Alles gedeckt mit Trocken-Hirsch und Süßkartoffel. Sogar die Linolsäure ist zu 108% aus Hanföl gedeckt. Das benötigte Kalzium ist hoffentlich versteckt in den ominösen Mineralstoffen und nicht mit berechnet. Allerdings beträgt das Protein-Energie-Verhältnis stolze 31,9g Protein/MJ was für den Seniorhund oder Hunde mit Leber-/Nierenproblemen ganz sicher völlig ungeeignet ist.

4.4 Die Zutatenliste mit frischem Hirsch

Alternativ könnte statt des Trocken-Hirschs auch frischer Hirsch verwendet werden:

Lebens-/Futtermittel%kJProteinFettKohlenhydrateFaserAsche
Hirsch frisch52,8250,310,91,7000,6
Süßkartoffel getrocknet21,0295,910,415,320,7
Rind,Fett (Talg)7,2250,20,16,9000
Apfel getrocknet3,033,8001,70,30
Sellerie Knolle frisch3,03,4000,10,10
Hanföl2,0002000
Himbeere tiefgefroren2,03,8000,10,10
Leinsamen2,040,80,40,70,20,50,1
Mungobohnensprossen roh2,020,10000
RoteBete getrocknet2,0230,201,10,30,1
Spirulina Pulver2,031,61,20,10,40,10,1
Summe99934,614,012,018,93,41,7
Original10031122155
Abweichung-1-170-2-2-3

Damit sinkt die Energiedichte erheblich, aber die deklarierte Proteinmenge wird nicht mal annähernd erreicht. 

4.5 Die Zusammensetzung und Bedarfsdeckung des wahrscheinlichen Produkts

Also teilen wir den Hirsch auf in Frisch- und Trocken-Hirsch, so dass Protein- und Fettgehalt mit der Deklaration übereinstimmen:

Lebens-/Futtermittel%kJProteinFettKohlenhydrateFaserAscheWasser
Hirsch frisch28,0132,75,80,9000,321
Anifit Easy-BARF Hirsch25,744822,11,70,201,20,5
Süßkartoffel getrocknet21,0295,910,415,320,71,6
Rind,Fett (Talg)6,3218,90,16,10000,1
Apfel getrocknet3,033,8001,70,301
Sellerie Knolle frisch3,03,4000,10,102,8
Hanföl2,00020000
Himbeere tiefgefroren2,03,8000,10,101,8
Leinsamen2,040,80,40,70,20,50,10,1
Mungobohnensprossen roh2,020,100001,9
RoteBete getrocknet2,0230,201,10,30,10,3
Spirulina Pulver2,031,61,20,10,40,10,10,1
Summe99,01233,831,012,019,03,42,730,9
Original1003112215526
Abweichung-100-2-2-2+5

Damit sind wir schon mal auf der richtigen Spur. Nur dummerweise haben wir 30,9% Wasser im Futter. Das Mehr-Wasser resultiert zum Einen abweichend zur Deklaration aus den (mangels Trockendaten) frischen Zutaten Sellerie und Himbeeren verbunden mit weniger Kohlenhydrate und Faserstoffen und zum Anderen innerhalb der Deklaration dem frischen Hirsch. 14% Wasser dürfen im Futter verbleiben, 16,9g müssen beim Backen verdampfen. Also sind die 99g nach dem Backen nur noch 82,1g. Demnach müssen wir pro 99g Zutaten nur Zusatzstoffe für 82g hinzufügen. Um den 15kg-Hund satt zu kriegen, brauchen wir 251g von den Zutaten, was 206g im gebackenen Zustand entspricht.

Schauen wir uns die Bedarfsdeckung an:

Mineralstoffe Bedarfsdeckung in % 10Ca96P193K109Na90Cl120Mg197Cu196J631Fe410Mn116Se*274Zn100% Vitamine Bedarfsdeckung in % 649A219D331E602B1262B2131B5910B6171B12860B31034B9100%

Hund ist rundum versorgt, sofern Kalzium in den Mineralstoffen versteckt ist. Das Protein:Energieverhältnis ist mir mit 25,11g Protein/MJ immer noch zu hoch. Die Verhältnisse Kupfer zu Zink zu Eisen sind überaus ungünstig, bei wirklich hohem Eisengehalt. Ich schätze dieses Futter als bedarfsdeckend ein. Mit errechneten 206g als kalorienbedarfsdeckende Menge fällt die Fütterungsempfehlung des Herstellers jedoch zu hoch aus.

5. Gesamt-Fazit

Ich bin positiv überrascht. Das Trockenfutter ist bedarfsdeckend. Entgegen meiner Erwartung haben die Nass-Alleinfuttermittel von Anifit tatsächlich das Potential, Alleinfuttermittel zu sein, fallsein paar Zusätze enthalten sind. Darüber ist aber nichts in den Produktinformationen zu finden. Für Nassfutter halte ich dies für fraglich.

Ich bin ferner erfreut über einige Analysedaten in der öffentlichen Darstellung, die man sehr selten bei Mitbewerbern findet.

Was mich aber wirklich stört:

  • die verschrobene Definition von Herz und Magen als Muskelfleisch. Man muss das Rad nicht neu erfinden und könnte sich einfach an der gesetzlichen Regelung orientieren, dass Fleisch eben ausschließlich Skelettmuskeln mit beschränktem Bindegewebs- und Fettgehalt sind.
  • die künstliche Aufblähung des Fleischanteils durch Trockengemüse in Nassfutter und Frischfleisch in Trockenfutter. Dies ist legal und branchenüblich. Sehr viele Hersteller folgen damit dem Druck der Schreihälse, die nach immer mehr Fleisch krähen, anstatt sich mal mit den physiologischen Bedürfnissen des Hundes zu befassen.
  • der unnötig hohe Wassergehalt im Nassfutter. Auch dieser ist branchenüblich – aber einfach teures Wasser.

Ich bitte den Hersteller um 

  • Überarbeitung der Analysedaten des Hirsch-Flockenfutters
  • Ergänzung meiner Überlegungen durch Zusendung der vollständigen Analysen sowie Offenlegung der Quellen von Calzium, Phosphor, Magnesium, Jod, Mangan, Zink sowie Vitamine E+B per Mail.
Veröffentlicht unter Pseudoalleinfuttermittel

18 Kommentare

    • Hannes Sein Frauchen

      Hallo Melanie!
      Ich habe Anifit nicht angeschrieben. Aber der Artikel wurde inzwischen oft genug geteilt, dass Anifit davon inzwischen Kenntnis haben dürfte. Sie haben sich aber nicht gemeldet.
      Beste Grüße, Bettina.

  1. Ines Deutsch

    Hallo,
    also könnte man davon ausgehen, dass Anifit irgendwie bedarfsdeckend ist, aber eben verhältnismäßig teuer- wenn man an die Zugabe von „teurem“ Wasser denkt.
    Unter zusätzlicher Gabe von Calcium und Jod, was meist zu fehlen scheint, eben halt machbar um es als Alleinfuttermittel anzuwenden.
    Gibt es denn ein Alleinfuttermittel, welches einfacher deklariert und auch günstiger wäre?
    Bin auf der Suche für meine 3 Bolonkas (1 Jahr, 3 Jahre und 17 Jahre alt) und würde mich über eine Empfehlung freuen
    LG
    Ines

    • Hannes Sein Frauchen

      Hallo Ines,

      das Nassfutter könnte Bedarfsdeckend sein, oder auch nicht – nichts Genaues weiß man nicht. Ich kann es daher weder empfehlen noch sagen, was in welcher Menge ergänzt werden sollte.

      Der Futtermarkt ist unendlich riesig und es gibt Tausende Futtersorten, bei denen von Bedarfsdeckung ausgegangen werden kann. Da Hannes frisch ernährt wird, fehlt mir auch die praktische Erfahrung mit Fertigfutter. Daher kann und will ich auch kein Futter empfehlen. Hier kannst Du nachlesen, wie ich mich auf die Futtersuche begeben würde: Was ist gutes Futter?. Aktuell teste ich mich bzw. Hannes einmal wöchentlich durch Supermarkt-Futter, wo ich von Bedarfsdeckung ausgehe. Was soll ich sagen: Hannes mag es und verträgt es bestens und bei den meisten gefällt mir Geruch, Konsistenz und Handling, so dass es für mich keinerlei Grund gibt, Super-Duper-Zauberfutter zu suchen.

  2. Kim

    Hallo, ich füttere zur Zeit Anifit und bin mit dem ganzen gerechne und den Nährstoffbedarfen nicht so fit. Aber es scheint Anifit hat auf deren Website die Angaben überarbeitet. Es werden die Analytischen Bestandteile auch in der reinen Trockenmasse nun angegeben (Feuchtigkeit 0%). Bei den normalen Bestandteilen steht z.B. bei Gockels Duett nun 80% Feuchtigkeit, wenn ich die Tabellen hier richtig verstehe wird nur von 46,9% ausgegangen. Auch auf dem Trockenfutter Hirsch Flocke steht nun 4% Feuchtigkeit drauf (in der Rechnung hier wurde von mind 14 % ausgegangen). Des weiteren sind durchaus nun Angaben zu Calcium, Phosphor, Natrium, Kupfer, Zink
    und Mangan zu finden. Jod und diverse Vitamine etc fehlen weiterhin in den Angaben und sind vielleicht oder auch nicht bei den ominösen Mineralstoffen mit bei.
    Würde sich deine Bewertung von Anifit Feuchtfutter und Trockenfutter mit den derzeit aktuellen Deklarationen auf deren Website ändern?

  3. Annette Schneider

    Hannes-sein-Futter scheint mir eine Website zu sein, die mit ungeheurem Aufwand und riesigem Idealismus betrieben wird – eine Bemerkung wie diese letzte von SILMATRE ist m.A.n. unangemessen!
    Lesen Sie doch einfach was Anderes! Oder bezahlen Sie einen Ernährungsberater für die Arbeit! Dann wäre Meckern erlaubt!!

  4. Matti

    Oh die Anifit Vertreter sind wieder unterwegs 😁. Nettes oder Wissenswertes gab es von den ja nie. Nur Verschleierung s Taktiken. Anderes habe ich noch keine kennen gelernt.

  5. Jules

    Also ich habe bisher nur positive Erfahrung mit Anifit gemacht, wo mich im Gegenteil das ganze Gerede und getuhe um Barfen von anderen mehr als abgeschreckt hat.
    Ich habe bei Anifit eine super liebe und nette Beraterin bei der ich mich sehr aufgehoben fühle und die uns wunderbar beraten hat. Unsere Lucy hatte immer wieder auftretenden Durchfall gehabt und mit der sonstigen Konsistenz war ich nie zufrieden. Jetzt futtert sie seit über einem Monat Anifit und hat kein einziges Mal mehr Durfall gehabt und der Kot sieht super aus. Auch die Pferde und Wild Wurst finde ich klasse, daraus mache ich immer Leckerlies fürs Training.
    Wie auch immer es gibt ja immer jemand der was aus zu setzen hat, man kann es den Leuten nie recht machen.

  6. Karin Schubert

    Wie ich sehe, fehlt die praktische Erfahrung von Fertigfutter. Aber wenn auf die letzten Fragen keine Antwort mehr kommt, warum kann man dann behaupten, dass das Futter richtig oder falsch ist. Anifit rät ja dazu weitere wie Gemüse und andere Zusatzstoffe hinzuzufügen. Es kommt ja auch auf den Hund an was er verträgt. dazu sind die Berater da. Wenn ich mit dem Berater nicht einverstanden bin kann man ihn wechseln.

    • Bassam

      Wenn der Hund gut fährt mit Anifit, spricht doch nichts dagegen, es zu verwenden.
      Mir ging es halt wie der Autorin dieser Seite. Nach intensivem Studium vieler sogenannter Qualitätsfutter störte ich mich an der oft unklaren Deklaration und am “ aufhübschen“ gewisser Bestandteile wie Fleisch. Ich möchte bei der Preiskategorie schon detailliert und nicht versteckt wissen, was im Futter drin ist, auch um ggf. Ergänzen zu können. Und ich will mich bei Alleinfutter drauf verlassen können, dass es wirklich bedarfsdeckend ist.
      Von daher ist diese Seite Gold wert, da sie den Hundebesitzern die Augen öffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert